Baumschulen Nauen GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quercus palustris - Sumpf-Eiche

 

 

Herbstfärbung - Pflanzen stellen sich auf den Winter ein

  

Derzeit lädt der „Indian Summer“ vor unserer Haustür zu ausgedehnten Spaziergängen in der Natur ein.

  

Das leuchtende Farbenspiel von goldgelben Pappeln, leuchtend orangenen und gelben Ahornblättern, feuerroten Roteichen hängt zum einen damit zusammen, dass Nährstoffe abgebaut und wichtige Elemente wie Stickstoff, Phosphor, Eisen und Kalium in den Stamm verlagert werden, in erster Linie beruht es aber auf einer Änderung des Mengenverhältnisses der Blattfarbstoffe.

  

Der grüne Blattfarbstoff Chlorophyll überdeckt seid dem Frühjahr sämtliche Farbpigmente im Blatt. Durch den Abbau des Farbstoffes können nun die anderen Pigmente voll zur Geltung kommen. Die Karotinoide (gelb, orange, rot), die Xanthophylle (gelb) und die Anthocyane (rot, violett, blau) verursachen die derzeit beeindruckende herbstliche Laubfärbung.

 

Für den Beginn des Chorophyllabbaus im Blatt werden folgende Ursachen verantwortlich gemacht:

  • Rückgang der Tageslänge
  • Rückgang der Lufttemperatur
  • Ausprägung sommerlicher Trockenperioden
  • Umweltfaktoren wie Trockenstress und dadurch Beschleunigung der Blattalterung   

Hier eine kleine Zusammenstellung unserer schönsten Herbstfärber:

 

       

Berberis vulgaris - Gewöhnliche Berberitze

 

Ginkgo biloba - Ginkgo, Fächerblattbaum

 

Parrotia persica - Persisches Eisenholz

 

 

       

Liquidambar styraciflua - Amberbaum

 

Nyssa sylvatica - Wald-Tupelobaum

 

Crataegus monogyna - Eingriffliger Weißdorn

 

       

Quercus alba - Weiß-Eiche

 

Sorbus 'Dodong' - Eberesche 'Dodong'

 

Cornus mas - Kornelkirsche

 

       

Cercis canadensis 'Forest Pansy' - Kanadischer Judasbaum

 

Gleditsia triacanthos - Gleditschie, Lederhülsenbaum

 

Quercus rubra - Rot-Eiche


 

Top